Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Profil

Profilansichten sind mir als Vermesser und als Fotograf natürlich geläufig. Bei Portraits nutze ich diese Ansicht nicht so häufig (weil sie mir nicht so gut gefällt). Im Job als Vermessungsingenieur brauche ich das Profil aber jeden Tag: Längsprofile oder Querprofile definieren z.B. Fahrbahnen und Rohrleitungen. Für die Fotoaufgabe geht es heute in Richtung Eisenbahn.

Als Student habe ich für die DB Netze gearbeitet und durfte vermessungstechnische Eisenbahnluft schnuppern. Gleisvermessung erfordert ein wirklich hohes Maß an Präzision. Der Aufwand hinter dem System Schiene, das Tag täglich tausende Leute transportiert, wird oft verkannt. Sieht man von den Schwächen (Verspätungen, schlechter Service) bei der Bahn mal ab, ist es ein wunderbares System.

Aber das ist nich das Thema. Durch den Job bei der DB habe ich auch einen Einblick in die verschiedenen Schienen erhalten. Ja, es gibt wirklich unterschiedliche Schienen! Je nach Belastung werden verschieden geformte Profile verwendet. Und da ist auch schon die Überleitung zum Tagesthema.

Es soll ein nicht-menschliches Profil aufgenommen werden. Auf einer meiner ersten Baustellen für die DB habe ich vom Schweißtrupp als Andenken ein Stück Schiene bekommen. Es war eine S-Bahn-Strecke und dort sind Schienen vom Profil S49 (mehr zu den Profiltypen bei der Wikipedia) für nicht so große Belastungen.

ISO 400, 56mm, f/4, 1/160s

Das Stück ist nur 1.9cm dick, bringt aber 920 Gramm auf die Waage – also ist es optimal als Briefbeschwerer geeignet. Rechnet man sich anhand dieser Maße das Gewicht pro Meter aus, so kommt man auf ca. 49kg pro Meter. Deswegen heißt das Profil auch S49 („Schiene 49“).

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.