Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Fluss

Bekanntlich befindet sich ja alles um uns herum im Fluss – ganz nach Heraklits Ausspruch πάντα ῥεῖ („Alles fließt“). Für die Fotoaufgabe heute war das Fließen des Wassers vor statischem Hintergrund darzustellen. Ich habe die Aufgabenstellung wörtlich genommen und die Kamera in den Fluss gestellt.

Wasser und Elektronik vertragen sich meistens nicht so gut. Trotzdem habe ich zur Umsetzung meiner Bildidee die Kamera auf ihrem Stativ in die Isar gestellt. Und dann auch noch kopfüber! Was da alles hätte schiefgehen können…

Glücklicherweise hielt mein Stativ was der Konstrukteur versprochen hat und ich bin mit einer heilen Kamera nach Hause gegangen. Nass ist sie wegen des einsetzenden Regens aber trotzdem geworden.

ISO 50, 16mm, f/10, 30s

Der Baumstamm lag im flachen Isarwasser und sorgte für eine unregelmäßigere Oberfläche als es der ansonsten gelichförmig dahinströmende Fluss tat. Durch die lange Belichtungszeit verschmiert der Fluss und einzig die unbewegten Elemente im Bild werden scharf abgebildet (sofern sie nicht out-of-focus sind).

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.