Surprise in der Business Class

von Nico

Kennt ihr schon das Blind-Booking von Lufthansa? Unter “Lufthansa-Surprise” könnt ihr seit ein paar Jahren einen Hin- und Rückflug zu Schnapperpreisen buchen. Die “Surprise” kommt daher, dass ihr aus einer Gruppe von Zielen wählen könnt, aber erst nach Buchungsabschluss wisst wohin es geht. Bislang war das im Eco Light Tarif möglich, doch seit Kurzem hat die Airline das Angebot auf die Business Class ausgeweitet.

Bereits 2018 habe ich über das Blind Booking geschrieben. Ich bin ein Fan des Programms, da ich so schon mit Freunden an Ziele gereist bin, die ich in meiner Reiseplanung eigentlich nicht auf dem Schirm hatte. Bei Interesse geht es hier zum Artikel.

Die Preise der Economy Class starten ab München bei €79 für Hin- und Rückflug. Beim neuen Angebot in der Business Class könnt ihr bereits ab €199 in den Genuss der höheren Klasse kommen. Im nebenstehenden Screenshot seht ihr unten die Vergleichspreise zu den Zielen der Gruppe “Einfach sehenswert” bei Buchung der Business Class über LH.com; so lassen sich auf der Strecke nach Alicante satte 873,03€ sparen (wobei eventuelle Unterschiede bzgl. der Buchungsklassen nicht hervorgehen).

Dennoch braucht man trotz des deutlich günstigeren Tickets auf keine der Annehmlichkeiten eines Business Class Flugs verzichten: Höhere Freigepäckmenge, kostenlose Sitzplatzreservierung und freier Nebensitz, volle Bordverpflegung und Lounge-Zugang sind dabei.

Die Tarife sind laut frankfurtflyer.de in der Buchungsklasse P, was zum Meilensammeln mit 750 Status- und HON-Circle Meilen (plus statusabhängigen Boni) je Strecke interessant ist.

Seit wann das Buchen in der Business Class bei Surprise möglich ist, weiß ich nicht genau. Eine Information oder werbliche Ankündigung seitens der Airline gab es nicht. Ich bin mehr oder weniger zufällig beim Stöbern draufgestoßen. Jedenfalls habe ich die Option bei meinem letzten Trip mit Lufthansa Surprise nach Oslo im November 2022 noch nicht entdeckt (aber ich habe auch nicht darauf geachtet).

Wo bislang kein Dropdown-Feld für die Reiseklasse angezeigt wurde, kann nun zwischen Economy und Business gewählt werden (siehe Screenshot nebenan).

In meinen Augen ist es aber eine nette Ergänzung des Programms. Letztlich dient es (wie ich 2018 schon geschrieben habe) vermutlich zum Abverkauf bislang nicht voll ausgelasteter Flüge und auch die Business Class ist nicht immer voll. Somit also eine gute Möglichkeit die Plätze doch noch zu füllen.

Und für alle, die die (Kurzstrecken) Business Class einmal testen möchten ist es auch eine gute Gelegenheit. Auch wenn man hin und wieder sehr günstige Business Tickets finden kann, lohnt sich hier ein Blick für Unentschlossene auf jeden Fall.

 594 total views,  2 views today

Vielleicht auch interessant?

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.