Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Eine Stehlampe

Leider hat unsere Stehlampe voriges Jahr das Zeitliche gesegnet. Wie gut, dass ich Anfang des Jahres ein LED-Dauerlicht gekauft habe, das heute als Stehlampe herhalten durfte.

Als einzige Lichtquelle diente die auf ein Stativ geschraubte Leuchte heute Abend. Dabei habe ich sie so hoch aufgebaut, dass das Licht von oben herab auf Caro scheinen konnte. Eben wie bei einer „richtigen“ Stehlampe.

Alle anderen Lichter im Wohnzimmer sind aus gewesen. Mit der Spotmessung habe ich die Belichtungszeit so gewählt, dass nur Caros Gesicht korrekt belichtet wurde und der Rest vom Raum in dunklem Schwarz versank.

Ich persönlich mag diesen Effekt gerne. Etwas Ähnliches habe ich ja schon an Tag 63 und 177 fabriziert. Wenn also jemand mal Lust hat, ähnliche Portraits zu schießen: Lasst es mich wissen. 🙂

ISO 100, 50mm, f/1.4, 1/80s

Bei der großen Blende von f/1.4 kommt die schmale Schärfentiefe gut zur Geltung. Fokussiert ist auf das Auge links im Bild. Der Rest von Caros Gesicht verschwimmt in Unschärfe. Hätte ich das Bild frontal aufgenommen, wären beide Augen scharf geworden.

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.