Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kleine Dinge großes Chaos

Motiv für Aufgabe Nummer 61 der 365 Tage Foto Challenge war heute die Dose mit den Büroklammern. Es geht um das Chaos kleiner Dinge.

Manchmal ist auf meinem Schreibtisch ein heilloses Durcheinander: Papierkram wartet aufs Einscannen und Schreddern, Stifte und Lineale liegen neben dem Taschenrechner und irgendwo muss auch noch die Schere sein, die ich gerade bräuchte…

In der Dose mit den Büroklammern herrscht ebenfalls das Chaos. Wirr umschlungen liegen sie da drin und die Entnahme einer einzelnen Klammer wird zu einer ähnlich heiklen Angelegenheit wie die Entschärfung einer Bombe. Und am Ende liegen drölf Klammern am Boden, auf dem Tisch und unter dem Rollcontainer.

Mit einem Umkehrring habe ich heute das EF 24-105mm f/4L IS II USM verkehrt herum an der Kamera montiert um einen möglichst großen Abbilungsmaßstab zu erzielen. Ich wollte die kleinen Details im Chaos hervorheben.

ISO 100, 1/160s Belichtungszeit; Blende und Brennweite lassen sich mit einem Umkehrring nicht automatisch erfassen.

Das Bild wirkt nun schon fast abstrakt. Wenn ich nicht schon verraten hätte was zu sehen ist, was würdet ihr tippen?

Hier noch zwei weitere Bilder aus dem Experiment, die ich aber mit dem 100mm Macro Objektiv aufgenommen habe:

ISO 100, 100mm, f/11, 1/200s
ISO 100, 100mm, f/2.8, 1/160s

Bei allen Aufnahmen habe ich von vier Seiten beleuchtet: Links und rechts standen jeweils ein Aputure MC* und auf den anderen beiden Seiten meine ferngezündeten Speedlights zur Aufhellung.

Die Foto Challenge beweist mir immer wieder wie spannend alltägliche Gegenstände und Situationen sein können. Man muss sich nur mit ihnen auseinandersetzen.

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.