Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fortbewegung

Und schon wieder ist eine Woche fast vorbei. Das bedeutet, es ist Zeit für die Wochenaufgabe. Das Thema diese Woche lautet „Fortbewegung“.

Wir alle bewegen uns zu jeder Zeit fort. Auch wenn wir aus eigener Kraft ruhen, bewegen wir uns mit mehreren 100km/h um die Erdachse und mit weit mehr als 25000km/h um die Sonne.

Zu den folgenden sieben Stichworten möchte ich euch meine Fotos zeigen.

ISO 25, 4.25mm, f/1.8, 1/1000s (iPhone XS)

Vorankommen

Gar nicht so leicht, bei ordentlich Gegenwind auf dem Drahtesel voranzukommen. Man beachte meine angestrengten Versuche etwas aerodynamischer im Sattel zu liegen. Der Fotorucksack machte es nicht leichter…

Abfahrt

„Bitte alle einsteigen, die Türen schließen und der Zug fährt ab.“, so tönt es bei der Tram zwar nicht, passt aber trotzdem.

ISO 400, 17mm, f/14, 5s
ISO 100, 100mm, f/3.2, 1/250s

Stillstand

Noch anstrengender als gegen den Wind zu radeln ist es, wenn der Reifen platt ist. An dem Radl hier sind beide Reifen luftleer. Aber es steht schon seit mindestens letztem Jahr an der gleichen Stelle.

(M)ein Fortbewegungsmittel

In den letzten Wochen und Monaten habe ich das Auto fast immer stehen gelassen. Meine Wege bin ich größtenteils zu Fuß gewandert oder habe sie mit dem Rad zurückgelegt.

Saubermachen sollte ich es dringend einmal…

Die Belichtungswerte sind ein gutes Beispiel dafür, dass auch bei Blendenautomatik großes Augenmerk auf die ISO gelegt werden sollte: 3200 ist hier mehr als unnötig hoch eingestellt…

ISO 3200, 16mm, f/16, 1/400s
ISO 1000, 400mm, f/5.6, 1/40s

Geschwindigkeit

Allein um einmal mit 180-200 Sachen über die Startbahn zu donnern würde ich eine Ausbildung zum Verkehrsleiter in Betracht ziehen 😅.

Spaß beiseite: So toll Geschwindigkeit auch ist, beherrschen sollte man es – so wie der Fahrer von „Airport 1“ hier.

Entwicklung

Seit Monaten ist Baustelle in der Freisinger Innenstadt. Fortbewegung durch Stadtentwicklung. Im Rahmen der Baumaßnahmen wird die Moosach, die unterirdisch durch die Stadt fließt, auf einem Teil der Hauptstraße geöffnet und zur Promenade gestaltet.

ISO 100, 16mm, f/14, 1/160s
ISO 400, 300mm, f/4, 1/500s

Weg und hinfort

Rehe sind Fluchttiere. Nach einer kurzen Begegnung am Waldrand ergriff dieser Bock die Flucht. Doch bevor er weg und hinfort war, konnte ich ihn im Flug erwischen.

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.