Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Symmetrische Landschaft?

Tag 75 der Fotochallenge beschäftigt sich mit symmetrischen Landschaftsfotos. Es ist gar nicht so leicht, eine perfekt symmetrische Aufnahme einer Landschaft zu produzieren.

Mit einer Engelsgeduld und einem guten Spürsinn ist es sicherlich möglich ein symmetrisches Landschaftsbild zu erstellen. Ich denke da zum Beispiel an einen ruhigen See oder an eine Parkanlage.

Jedoch besteht die Aufgabe heute mehr in der Bildbearbeitung als in der Aufnahme. Und so habe ich mir ein Motiv ausgesucht, von dem ich denke, dass es perfekt symmetrisch editiert werden kann:

Münchener Skyline vom Müllberg Fröttmaning aus gesehen. ISO 100, 600mm, f/8, 4s

Wenn man jetzt die Ansicht Münchens von Norden aus nicht kennen würde, so sieht das entstandene Foto sehr plausibel aus. Auf den ersten Blick fällt nicht auf, dass die Szene einmal entlang der Mittellinie gespiegelt ist.

Erst wenn man sich die Reklame für den V-Markt anschaut, fällt auf dass die Schrift einmal spiegelverkehrt erscheint.

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.