Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So fern und doch so nah

Warum in die Nähe schweifen, wenn das Gute doch so fern ist! Zwar geht der Spruch genau anders herum, aber er passt in der Abwandlung zum heutigen Fotothema.

Durch die Komprimierung in Telebrennweiten fällt das Einschätzen der Maßstäbe in Fotos manchmal etwas schwer. Je länger die Brennweite, desto stärker ist der Effekt. In meinem Foto habe ich keine sehr große Brennweite eingestellt, denn für einen Objektivwechsel war die Zeit etwas knapp – sonst wäre der Mann am Ende des Baumtunnels abgebogen.

ISO 125, 105mm, f/4, 1/320s

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.