Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Herbstspaziergang zur Hubertuskapelle

Idyllisch in einem Waldstück am Grenzbereich der Kommunen Deining, Neumarkt und Velburg, liegt die Hubertuskapelle. Gerade jetzt im Herbst ist es dort wunderschön, wenn die vielen Laubbäume in der goldenen Oktobersonne die tollsten Farben tragen. Und: Einen Geocache gibt es auch.

Man kann ganz in der Nähe parken, beim Abzweig nach Oberbuchfeld gibt es auf der NM25 einen Parkplatz. Allerdings wird auf dem Stück oft schneller als die erlaubten 80 gefahren – man sollte also vorsichtig sein wenn man die Straße quert oder entlangläuft.

Alternativ dazu bietet sich ein ca. 6.5km langer Rundwanderweg an, der am Feuerwehrhaus Oberbuchfeld startet und endet. Die Routenführung kann auf der Website der Gemeinde Deining eingesehen werden. Mittlerweile gibt es aber auch einen Fuß- und Radweg zwischen Oberbuchfeld und der Kräft, der die Runde kürzer macht als sie in der Karte der Gemeinde Deining dargestellt ist.

Route ab dem Feuerwehrhaus in Oberbuchfeld

Route ab dem Parkplatz an der NM25

Bereits seit dem Jahr 1951 gibt es die Kapelle an diesem Ort. Über die Jahre ist sie bei Vielen in Vergessenheit geraten bis sie 2008 saniert worden ist. Unweit der Kapelle ist die Hubertusquelle zu finden, deren Wasser auch in der Kapelle fließt und schließlich in einen kleinen Teich mündet.

Ich war zuletzt 2008 an der Kapelle, damals wurde ich durch einen Geocache auf sie aufmerksam. Am Tag nach der Zeitumstellung habe ich dann einen neuen Besuch gewagt und wurde von der tollen Herbststimmung im Wald nicht enttäuscht. Der Geocache liegt auch noch da und sogar unser Log vom 06.07.08 war noch da.

Die Empfehlung…

Meine Empfehlung an alle, die eine Inspiration für eine Heimatwanderung suchen: Schaut an der Kapelle vorbei – es lohnt sich.

Wie denkst du zu diesem Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.